WHITE SOUND GONGMEDITATION

"Einmal durch das Universum und wieder zurück." - Ela -

Einmal durch das Universum und wieder zurück - eine White Sound Gongmeditation ist ein intensives Erlebnis. Der symphonische Gong wird bei dieser Meditation so gespielt, dass er einen ununterbrochenen Klangstrom erzeugt und zu "singen" beginnt. Es beginnt sanft und steigt nach und nach in seiner Stärke mehr und mehr an, bis zeitweise eine sehr hohe Klangintensität erreicht - den White Sound. Dieser intensive Klang wir auch das White Light genannt - er ist mit reinem Sonnenlicht vergleichbar, welches für einen Moment ohne Brechung auf uns strahlt. Wer den Gong hört, fühlt sich wie von einer mächtigen, heilenden Welle überrollt. Wer sich dem Klang zudem hingibt, ist zugleich hellwach und sehr tief entspannt, in einem außergewöhnlichen Geisteszustand. Eine so intensive Klangerfahrung übt dich darin, dich ins Unbekannte fallen zu lassen - und in ein mögliches Wow. Gelingt dir das Loslassen, wirst du im Anschluß klarer und freier wieder in dein Leben tanzen. Diese Art der Gongmeditation schenkt insbesondere dem Verstand (Mind) die Erfahrung, daß Loslassen und Entspannen keine Gefahren für ihn sin, sondern ihn erwischen und reinigen können. Er lernt, dem Fühlen wieder zu vertrauen, sich wieder der Seele zu unterstellen und wird offen dafür, ihre subtilen Botschaften zu empfangen. Vorbereitend auf eine White Sound Gongmeditation wird eine kräftigende Kundalini Yoga Übungsreihe für dein Nabelzentrum praktiziert. So fühlst du dich sicher und kraftvoll in deinem Körper verankert und kannst dich den intensiven Klängen ebenso hingeben, wie den sanften. Im Anschluß wird gemeinsam getanzt - so landest du gut wieder auf deinen Füßen.

 


Nächster Termin:

Samstag 10. Juli 2021 • Gong im Garten


Kontraindikationen für die Teilnahme an einer White Sound Gongmeditation sind: Ohr-Implantate, Herzschrittmacher, Epilepsie, alle Arten von Psychosen, schwere Depressionen, Alkohol- und Drogenkonsum sowie die Einnahme von Psychopharmaka.