"There is only one thing that can supercede and command the human mind, the sound of the Gong." - Yogi Bhajan -


WHITE SOUND GONGMEDITATION

 

Ein Gong ist ein kraftvolles schamanisches Instrument, welches die Menschen seit Urzeiten heilsam einsetzen. Gongmeditation schenkt dir die Möglichkeit vollkommen abzuschalten. Oft gelingt uns dies im Alltag einfach nicht - den Geist beruhigen und unsere Gedanken einfach vorbei ziehen zu lassen - der Kopf lässt nicht los!  Der Gong kann dir helfen in eine heilsame, vollkommene Ruhe und Tiefe abzutauchen. Er durchdringt durch seine Klangintensität alle physischen und mentalen Ebenen, während du entspannt und bequem auf dem Rücken liegst und dich von den Klängen des Gongs tragen lässt.

 

Bei dieser Gongmeditation, in der Tradition von Yogi Bhajan, wird der Gong so gespielt, dass er einen ununterbrochenen Klangstrom erzeugt und zeitweise eine sehr hohe Klangintensität erreicht, den White Sound. Eine so intensive Klangerfahrung übt dich darin, dich ins Unbekannte fallen zu lassen, loszulassen und im Anschluß klarer und freier wieder in dein Leben zu tanzen. Sie schenkt dem  Verstand (Mind) die Erfahrung, dass das Loslassen und Entspannen keine Gefahr für ihn ist, sondern auch ihm dienlich sein kann, ihn erfrischt und klärt. Er lernt, dem Fühlen wieder zu vertrauen, sich wieder der Seele zu unterstellen, und wird offen dafür, ihre subtilen Botschaften zu empfangen.

 

Vorbereitend auf die Gongmeditation wird eine Kundalini Yoga Übungsreihe für dein Nabelzentrum praktiziert. So fühlst du dich sicher in deinem Körper verankert und kannst dich den intensiven Klängen ebenso hingeben, wie den sanften. Im Anschluß wird gemeinsam getanzt - so landest du gut wieder auf deinen Füßen ;)


Ort: 1raumenergie, Liebigstrasse 29 - 49074 Osnabrück

• Frühlingsanfang • 21. März 2020 • 16:30 - 19:30 Uhr • Ausgleich 35,-Euro •


do´s & dont´s

BITTE BRINGE MIT: eine leichte Decke, ein (Sitz)Kissen, ggf. dein Schaffell und ein verschließbares Trinkgefäß

 

BITTE VERZICHTE AUF: schwere Mahlzeiten und Alkohol oder Rauschmittel vor der Gongmeditation. Für die Gongmeditation solltest du dich in jedem Fall physisch sowie psychisch gut fühlen, wenn du dir nicht sicher bist kläre es mit deinem behandelnden Arzt oder Heilpraktiker sowie deinem Yogalehrenden/Gongspieler ab.

 

BITTE BEACHTE FOLGENDE KONTRAINDIKATIONEN: Epilepsie, Herzschrittmacher, alle Arten von Psychosen (Schizophrenie, Paranoia, schwere Depressionen), Alkohol- und Drogenkonsum, Psychopharmaka, Ohr-Implantate.